Dienstag, 08 November 2011 20:42

7. Brett’lmarkt beim Wintersportclub

Verhaltenes Angebot bei Ski und Snowboards

„Obwohl der Brett'lmarkt ähnlich früh wie letztes Jahr stattfand und noch nicht viel Material die Besitzer gewechselt haben konnte, war die Resonanz verhalten", resümiert der erste Vorsitzende des WSC, Martin Bauer. Pünktlich zur Eröffnung drängten sich die Interessen im Foyer der Grundschule Sasbachwalden und strömten erwartungsvoll in die Turnhalle.

Allerdings waren die relativ wenigen Angebote besonders bei Kinderski und Kinderskischuhen schnell vergriffen - und hier konnten einige besondere Schnäppchen machen. „Wir hätten sicher von allem mehr verkaufen können, wenn wir mehr Ware gehabt hätten", betont Klaus Decker, der Leiter der Ski- und Snowboardschule nicht ganz zufrieden, „aber wir können eben nur verkaufen, was uns angeboten wird." Doch wer nichts Passendes gefunden hatte,  konnte sich wenigsten bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und Toasts erfreuen, das Kuchenbuffet war wie jedes Jahr ausgezeichnet! Besonderes Interesse erweckten die Stellwände im Foyer, die die Arbeit des  WSC dokumentierten. Fotos von Kinder-Skikursen, Ausfahrten, Flutlichtkursen und dem  Sommerprogramm waren da sehr schön aufbereitet. Auf einer anderen Wand waren die Angebote der aktuellen Saison dargestellt. Hier konnten sich Interessenten über Termine, Ort und Kosten der Kursangebote informieren. Den Schwerpunkt bilden in diesem Jahr wieder die Ausfahrten nach Engelberg (17.12.) an den Flumserberg (2.1.- 5.1.12) und nach Verbier (24.-26.2.12) - allesamt Ziele in der Schweiz. Im heimischen Schwarzwald werden wieder Snowboardwochenendkurse, Kinderski- und Snowboardkurse und Zwerg'lkurse zwischen Weihnachten und Neujahr an vier Tagen angeboten, sofern es die Schneelage zulässt. Sehr großen Wert, bemerkt Bauer, legt der WSC auf die Qualifikation der Skilehrer und Übungsleiter. So wurde letztes Jahr eine dreitägige Fortbildung des Skiverbandes Schwarzwald für den Alpin-Bereich ausschließlich für das WSC-Lehrteam im Pitztal angeboten. Dieses Jahr wird das gleiche für das Snowboard-Team stattfinden. „So gewährleisten wir, dass alle Lizenzen Gültigkeit behalten und die Lehrkräfte auf dem neusten Stand von Methodik und Didaktik sind. „Das ist wichtig und notwendig für eine DSV-Skischule", so Bauer weiter und blickt erfreut auf ein hoch qualifiziertes Lehrteam mit einem Skischulleiter, einem DSV-Skilehrer, 5 DSV-Instructoren Alpin, 2 Instructoren Snowboard und 8 Übungsleiter Grundstufe im alpinen und Snowboard-Bereich. Auch um den Nachwuchs ist es nicht schlecht bestellt. In dieser Saison werden 2 den Übungsleiter Grundstufe absolvieren. Informationen zu Ski- und Snowboardkursen, wie auch zu Flutlichtkursen für Erwachsene und Kinder erhalten Interessierte bei Klaus Decker unter 07841/67 96 70 und wie immer im Internet unter  www.wintersportclub-sasbachwalden.de.

Letzte Änderung am Montag, 03 September 2012 17:29