Dienstag, 20 Februar 2024 13:48

Wintersportclub verbringt drei tolle Tage am Arlberg

Schon zum fünften Mal zog es den WSC am Ende der Fastnachtsferien an den Arlberg. Pünktlich um 4:30 Uhr fanden sich 31 skiwütige Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Winzerkeller in Sasbachwalden ein, um mit einem Reisebus nach Stuben zu fahren und dort den in der Heimat schmerzlich vermissten Winter zu genießen.

StAnton2024

Nachdem man in den vergangenen Jahren vor Ort regelmäßig mit schwierigen Wetterlagen zu kämpfen hatte, bewies man in diesem Jahr ein glücklicheres Händchen! Bereits am ersten Tag hatten die Teilnehmer Gelegenheit, bei Sonnenschein die weiß gepuderten Skirouten innerhalb des Skigebiets zu testen und die in den vergangenen Monaten schmerzlich vermissten Stunden im Schnee aufzuholen. „St. Anton ist ein Skigebiet der Superlative - vor Ort können 305 Pistenkilometer, 88 Lifte, Verbindungslifte nach Lech/Zürs, Warth und Schröcken sowie 200 km Tiefschneepiste erkundet werden“, so Franz Doll, der die Ausfahrt seit Beginn federführend begleitet.

Frisch gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück kamen die Teilnehmer auch an den beiden weiteren Skitagen vollends auf ihre Kosten. Nachdem sich die Sonne am Samstag nur kurzzeitig zeigen wollte, durften sich die Teilnehmer am Sonntag über Kaiserwetter freuen. So hatten die teilnehmenden Ski- und Snowboardfahrer auch am letzten Skitag nochmal Gelegenheit, bei herrlichem Wetter die frisch präparierten Skipisten zu erkunden.

Eine herrliche Rundumsicht von der Valuga lud an diesem letzten Tag zur Bewältigung des filmhistorischen „Weißen Rauschs“ ein. Genau bei dieser 9-km-Abfahrt bis nach St. Anton wurde 1931 ein Film mit Leni Riefenstahl und Hannes Schneider gedreht. Doch egal welche Piste gewählt wurde - erklärtes Ziel aller Teilnehmer war es, den letzten Skitag bis zum Schluss auszukosten und so kam es, dass die Zeit bis zur Abfahrt bis auf die letzten Minuten ausgenutzt wurde.

Als die Truppe schließlich gegen 21:30 Uhr wieder Sasbachwalden erreichte, war man froh und müde, aber sehr zufrieden. „Es hat alles wunderbar geklappt“, resümierte Lisa Decker, die Skischulleiterin des WSC, „und wir sind ohne Ausfälle und Verletzungen sicher zurückgekehrt“, wofür sie dem Lehrteam und Busfahrer Lui herzlich dankte.

Neben der Ausfahrt nach St. Anton bietet der WSC in diesem Jahr am 9. März 2024 zusätzlich eine Ausfahrt nach Grindelwald an. Für diese Ausfahrt sind aktuell noch wenige Restplätze zu vergeben, eine Anmeldung ist noch bis Sonntag, 25. Februar 2024 über die Homepage www.wintersportclub-sasbachwalden.de möglich. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Tagesfahrt.

Letzte Änderung am Freitag, 23 Februar 2024 09:38