Mittwoch, 10 November 2010 20:42

6. Brett’lmarkt beim Wintersportclub

Große Nachfrage bei Ski und Snowboards

Früher als gewohnt, noch bevor der erste Schnee gefallen ist, fand in diesem Jahr der 6. WSC-Brett'lmarkt statt. „ Wir wollten dieses Jahr früh dran sein", erläutert Martin Bauer, der erste Vorsitzende des WSC, „im Dezember der letzten Jahre, waren viele Waren schon verkauft." Das hat sich ausgezahlt, die Angebote bei Kinderski und Kinderskischuhen war besonders groß und auch die Nachfrage war hier vorherrschend.

 Etliche Ausrüstungsteile wechselten ihren Besitzer und manches Kinderlächeln zeugte von der Zufriedenheit über die ergatterten Schnäppchen. „Wir hätten sicher von allem, auch Snowboards. mehr verkaufen können, wenn wir mehr Ware gehabt hätten, aber es kann eben nur verkauft werden, was auch angeboten wird", betont Klaus Decker, der Leiter der Ski- und Snowboardschule nicht unzufrieden. Schleppend war der Umsatz bei Skikleidung, dagegen gingen Helme gut weg, wenn sie denn passten und auch Protektoren, die allerdings wenig angeboten wurden. Auch in diesem Jahr wird Sicherheit wieder groß geschrieben - und so konnte mit Unterstützung des Kooperationspartners Sport-Steimel aus Bühlertal an einem Modell der optimale Schutz durch Helm und Protektor demonstriert werden. Auch wer nichts Passendes gefunden hatte,  konnte sich wenigsten bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und Toasts erfreuen, das Kuchenbuffet war wieder ausgezeichnet, der WSC bedankt sich bei allen Spendern! Der Information und Motivation dienten im Foyer Stellwände, die einen Einblick in die WSC-Arbeit boten. Fotos von Kinder-Skikursen, Ausfahrten und Flutlichtkursen dokumentierten die Vereinsaktivitäten - auch im Sommerprogramm mit Inline, Mountainbike und Walking. Auf einer anderen Wand waren die Angebote der aktuellen  Saison dargestellt. Hier konnten sich Interessenten über Termine, Ort und Kosten der Kursangebote informieren. Besonderes Interesse erweckte die letztes Jahr erstmals angebotene Saisoneröffnungsfahrt nach Engelberg in der Schweiz am 18.12. 2010. „Da wir noch früh in der Saison stehen, gibt es noch freie Plätze, aber", gibt Klaus Decker zu bedenken, „letztes Jahr mussten wir noch tags zuvor einen größeren Bus chartern und dennoch konnten nicht alle Angemeldeten mitgenommen werden". Wer also ernsthaftes  Interesse hat, sollte sich darum bald anmelden. Genauso sieht es bei der Familienausfahrt  Flumserberg/Schweiz aus, die allerdings jedes Jahr ausgebucht ist.  Kinderskikursen und Zwerg'lkurs werden wieder zwischen Weihnachten und Neujahr an vier Tagen angeboten - sofern Frau Holle einen guten Job macht und rechtzeitig die weiße Pracht schickt. „Ansonsten weichen wir eben wieder in den Januar aus", verspricht Decker. Höhepunkt war auch in diesem Jahr die Verlosung beim großen Gewinnspiel. Neben einem funktionellen Sportbag und einem Flutlichtkurs war als Hauptgewinn die Saisoneröffnungsfahrt nach Engelberg für zwei Personen ausgeschrieben und so kann sich die glückliche Gewinnerin, Lina Hörig aus Oberkirch auf die Ausfahrt in die Schweiz freuen, zu der sie noch ein Begleitperson mitbringen kann. „Es war wieder ein absolut  gelungener Aktionstag", wie Martin Bauer schloss,  „bei dem es nicht nur um Material und Verkauf ging, sondern am Rande viele Gespräche geführt und die neue Saison eingeläutet wurde - und sei es auch nur in Gedanken und Sehnsüchten." Informationen zu Ski- und Snowboardkursen, wie auch zu Flutlichtkursen für Erwachsene und Kinder erhalten Interessierte bei Klaus Decker unter 07841/67 96 70 und wie immer im Internet unter  www.wintersportclub-sasbachwalden.de.

Letzte Änderung am Montag, 03 September 2012 18:01