Mittwoch, 24 Februar 2010 20:42

Wenn der Wintersportclub nach Verbier reist

Superbedingungen in der französischen Schweiz Damit war zunächst nicht zu rechnen, sagte Martin Bauer, der erster Vorsitzende des WSC, als der WSC-Bus am letzen Freitag um  4.30 Uhr am Winzerkeller  Sasbachwalden in Richtung Verbier ins Schweizer Wallis abfuhr. Schneeregen, Regen, Schnee und als man schließlich ankam, war alles weiß: unten Schnee, in der Mitte Nebel und irgendwo da oben musste der Himmels sein.

Dies sollte sich auch in der Nacht nicht ändern. Aber am nächsten Morgen wurden die 50 Sportbegeisterten belohnt: 30 cm Neuschnee und strahlender Sonnenschein, und wo es am Tage zuvor noch weiß war, zeigte sich blauer Himmel, beste Bedingungen also zum Skilaufen und Snowboarden. Und so gab denn auch Franz Doll, Leiter der Ausfahrt, die Devise des Tages aus: Vier-Täler-Tour.  Nicht umsonst heißt das Skigebiet „Les Quatres Vallées", erstreckt sich über vier Täler mit den Hauptorten La Tzoumaz, Veysonnaz, Nendaz und Thyon und umfasst über 400 Pisten-Kilometer. Schon bei der Auffahrt auf dem „Mont Fort" hatte man einen herrlichen Ausblick, und über den höchsten Punkt des Skigebietes mit 3300m geht es dann Abfahrt um Abfahrt über den Tortin, die Gipfel des Mont Rouge und die Etheroll bis hinunter nach Veysonnaz fast bis ins Rhonetal. Und so kamen die fünf Ski- und die Snowboard-Gruppen am Abend glücklich, aber mit schweren Beinen wieder in Le Chable auf 820 m an - eine echte Alpintour! Das Hotel „Forclaz Touring" in Martigny kannte man schon vom letzten Jahr und Service und Küche boten den gewohnt guten Komfort und das abendliche Vier-Gänge-Menü entschädigte für die Anstrengungen und gab neue Kraft. Der Abend endete „stimmungsvoll" in der „Sunset-Panorama-Bar". Am Sonntag waren die Bedingungen kein bisschen schlechter und so wollte niemand abreisen. Nach einem weiteren tollen Skitag hieß es aber dann gegen 16.00 Uhr Abschied nehmen und es ging wie immer im Luxusbus der Firma Kraner sicher und schnell Richtung Heimat - nicht ohne dass sich die Truppe mit heißen Würstchen und Brot am Bus gestärkt hatte - und so traf man dann gegen 21.00 Uhr wieder in „Saschwalle" ein. Die gesamte Gruppe an der Talstation Und wer schon für das nächste Jahr planen will: Der WSC hat bereits gebucht und zwar vom 11.03. - 13.3.2011. Die Bilder zur Ausfahrt  sind in der Galerie zu finden. Weitere Infos und Anmeldungen wie immer beim Leiter der Ski- und Snowboard-Schule Klaus Decker, Tel.: 07841/67 96 70.

Letzte Änderung am Montag, 03 September 2012 18:04